1010, Domgasse 8 Generalsanierung, Zubau und DG-Ausbau

Nur 100 Meter hinter dem Stephansdom finden Wiens anspruchsvollste Mieter ihr Domizil. Absolut ruhig und doch im Zentrum, mit Blick in einen liebevoll gestalteten Garten und den südseitigen Grünangerpark. Südseitige Loggia, verglast vom Boden bis zur Decke, Terrassen, großzügige Raumeinteilung, 2 Penthouses mit Dachterrassen und Whirlpool. Die meisten Wohnungen in den Größen zwischen 150 bis 170 m2 sind generalsaniert und mit hochwertigen Einrichtungen ausgestattet. Die Wohnungen in den oberen Stockwerken sind zusätzlich klimatisiert

dom-eingang     dom-garten

dom-innen     dom-lift

dom-penthouse     domgasse

Das Haus Domgasse Nr. 8 – seinerzeit Wohnort des berühmten k&k Hofkuriers Kolschitzky – liegt inmitten der Domgasse, schräg gegenüber dem nun auch generalsaniertem Mozarthaus, der Wirkungsstätte Mozarts in den Jahren 1784 bis 1787. Das Haus wurde in den Jahren 2004 und 2005 unter Leitung von Arch. DI Wolfgang Mitterecker generalsaniert und mit einem südseitigen Zubau und einer Penthouse – Aufstockung erweitert.  Bei der Sanierung des denkmalgeschützten Hauses wurde in wertvoller Zusammenarbeit zwischen Architekt und Bundesdenkmalamt auf die weitestgehende Erhaltung des originalen Erscheinungsbildes Rücksicht genommen. Der rückwärtige südliche Teil des Hauses ist um einen Zubau erweitert und führt in einen großen, hellen und absolut ruhigen Innenhof, verbunden mit einem schmalen Gehweg zwischen Blutgasse und Grünangergasse.

Die miteinander verbundenen und öffentlich zugängigen Innenhöfe des Blutgassenviertels sind ein einzigartiges Kultur- und Naturjuwel der Wiener Innenstadt.

Lageplan